Soke HAYASHI Teruo

Soke HAYASHI Teruo

Soke Teruo HAYASHI war einer der größten und berühmtesten Meister des modernen Karate. Er war Träger des 10. Dan und Gründer der Stile des Hayashi-Ha-Shitoryu Kai (Karate) und Japan Kobudo Kenshin-Ryu Kai (Kobudo).

Soke HAYASHI war immer bestrebt sein Karate zu verbessern und trainierte unter vielen großen Meistern. In den vierziger Jahren trainierte er das Mobotu-Ha-Shitoryu-Seishin-Kai. Von den fünfzigern bis in die siebziger Jahre reiste er regelmäßig nach Okinawa, um das Shorin-Ryu (Matsumura), das Goju-Ryu und das Shorin-Ryu (Kobayashi) zu erlernen. Soke HAYASHI lernte Karate und Kobu-Do und viele weitere traditionelle Stile von China, Okinawa und Japan.

Auf Grund seiner Erfahrungen und Fähigkeiten war er mehr als 10 Jahre Vorsitzender der Kampfrichterkommission der W.U.K.O.. Seine Schule bringt weltweit außergewöhnliche Meister und Lehrer mit größtem Können hervor, die die Ausbreitung seines Stiles weltweit bewirken.

Meister HAYASHI war der Präsident und Gründer des "Japan Kobudo Kenshin-Ryu Kai" und der "Hayashi-Ha-Shitoryu Kai School of Karate-Do", Ehrenpräsident des Kampfrichterrates des W.U.K.O., Direktor des F.A.J.K.O., einer der obersten Richter F.A.J.K.O., Präsident des direktiven Kommitees für die Weiterentwicklung des Karateverbandes in Osaka.

Erfolgreichste Schüler waren u.a. Kamino Mari (4. Dan, mehrfache JKF Worldcup-Champion), Hanshi Seinosuke MITSUYA (Kyó-shi) und viele bekannte Wettkämpfer und Weltkampfrichter.

Soke HAYASHI verstarb im September 2004 kurz vor seinem 80. Geburtstag.